Bereichsautomatisierung
Eine Automatisierung ist immer eine Annäherung an menschliches Verhalten. Die Automatisierung wird geleitet durch Sensorwerte und Algorithmen, die via Parameter konfiguriert werden. Es spricht für sich, dass je mehr getrennte Automatisierungsbereiche in ein Gebäude implementiert werden, desto weniger Kompromisse müssen eingegangen werden. Mehr Bereiche einzurichten geht nur zusammen mit einem erhöhten Inbetriebnahme- und unter Umständen Wartungsaufwand. Die Kunst besteht darin, genau das angemessene Maß zu finden.

"Individualität gewährleisten"

Lokale Steuerungen ermöglichen dem Nutzer jederzeit, über einen Taster oder einen Funkhandsender die Kontrolle über das Zentralsystem zu übernehmen. Innerhalb eines Raums können mehrere Bedienarten verwendet werden. Derzeit kann wir Bedienungen mit integrierter Funk-, Infrarot-, Draht- oder Digitaltechnologie bereitstellen.

Das leistet motorisierte Beschattung:

Durch motorisierte Beschattung kann der Nutzer den natürlichen Lichteinfall steuern, das Isolierungspotenzial von Fenstern verbessern und die Luftzirkulation im gesamten Gebäude beeinflussen.
  
Motorisierung und Automatisierung der Beschattung fördern:
  • eine höhere Lebensdauer der angesteuerten Produkte
  • die Sicherung des Behangs gegen Windlast
  • die Möglichkeit, die Fassade aktiv in Automatisierungsstrategien zur Energieeinsparung einzubinden
  • den Schutz der Einrichtung im Inneren des Gebäudes vor UV-Strahlung
  • mehr Sichtschutz durch vollständige Verdunklung des Raums
  • die Optik der Innenräume (Innenbeschattung)
  • die Fassadenästhetik (Außenbeschattung)

Rollladen:

Der Rollladen hat eine Schlüsselfunktion bei der Dynamischen Dämmung von Fenstern, da er  den Wärmedurchgangskoeffizienten, den U-Wert, beeinflusst. Seine Effizienz hängt zum einen von Beschaffenheit und Dicke ab, zum anderen von der Breite des Luftspalts.

Das Funktionsprinzip der Dynamischen Dämmung beruht auf dem Einsatz automatisch gesteuerter Behänge an der Fassade, um den Wärmeaustausch zu regulieren. Der Sonnenschutz reagiert durch seine Sensorik automatisch auf die sich ständig ändernden äußeren Bedingungen. Auf diese Weise herrschen immer optimale Licht- und Sichtverhältnisse im Innern, das Raumklima bleibt angenehm, es geht weniger Energie verloren und bei genügend Sonneneinstrahlung lässt sich die solare Wärme nutzen.

Hauptfunktionen des Rollladens sind auch die Sicherung von Gebäudeöffnungen und der Schutz von Fenstern vor schlechten Witterungsbedingungen.

Die optimale Nutzung der Beschattung:

Sonnenschutz muss automatisiert sein, denn von Hand bediente Elemente werden seltener benutzt. Dadurch verschlechtert sich die Lichtsituation im Raum. Auch bei schwer zu erreichenden Fenstern oder bei Jalousien und Rollläden, die aufgrund ihres Gewichts oder ihrer Größe manuell schlecht zu bedienen sind, ist der Einsatz von automatisierter Sonnenschutztechnik wichtig.

Wird die Beschattung jedoch zu spät oder gar nicht aktiviert, geht mehr Energie über die Gebäudeöffnung verloren. Nur ein automatisiertes System reagiert unmittelbar auf sich ändernde äußere Wetterbedingungen.

Automatisierung ist die einzig effiziente Art zur Nutzung von Sonnenschutz, da Wettersensoren oder Timer in Abwesenheit der Gebäudenutzer die unabhängige Steuerung übernehmen.
Automatisierung
(C) Somfy GmbH
Automatisierung der Rollladen bringt zahlreiche Vorteile mit sich.

Automatisierung
(C) Somfy GmbH
Nicht zu unterschätzen ist die Energieersparnis, die durch Automatisierung erreicht werden kann